Zanderfilet mit Haut

34,44 € *
MWSt-Senkung inbegriffen. Original Preis 35,10 € *

Karton 1000 g

Abtropfgewicht 900 g

entspricht € 3,83/100 g

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort verfügbar

  • 135070 Merken
    4-6
    Portionen
    schock-
    gefrostet
Der Zander ist ein begehrter Süßwasserfisch, der vorwiegend in den Binnengewässern Südosteuropas... mehr
Zanderfilet mit Haut

(lat. Stizostedion lucioperca)

Karton 1000 g enthält ca. 4-6 Filets vom Zander mit Haut

Fanggebiet: Binnenfischerei Kasachstan

Fangmethode: Netz

Beschreibung

Der Zander ist ein begehrter Süßwasserfisch, der vorwiegend in den Binnengewässern Südosteuropas vorkommt. Sein Fleisch ist zart und saftig. Es eignet sich besonders gut zum Braten. Aus diesem edlen Fisch lassen sich viele köstliche und raffinierte Gerichte kreieren. Bei Köser erhalten Sie für alle Produkte stets zuverlässige, erprobte Zubereitungsanleitungen.    



H. Köser GmbH, An der Packhalle IX 18, D-27572 Bremerhaven

ZANDER (lat. Sander lucioperca) 90%, Wasser mehr
Zutaten "Zanderfilet mit Haut"
ZANDER (lat. Sander lucioperca) 90%, Wasser
Durchschnittliche Nährwerte
je 100 g
Energie kJ 353 kJ
Energie kcal 84 kcal
Fett 0,7 g
- davon gesättigte Fettsäuren 0,1 g
Kohlenhydrate 0,0 g
- davon Zucker 0,0 g
Eiweiß 19,2 g
Salz 0,1 g
Allergene "Zanderfilet mit Haut"
  • Fisch
Auftauzeiten: Raumtemperatur 20 °C 3 Stunden Kühlschrank 8 °C 5 - 6 Stunden Zanderfilet... mehr
Zubereitung "Zanderfilet mit Haut"


Auftauzeiten:
Raumtemperatur 20 °C 3 Stunden
Kühlschrank 8 °C 5 - 6 Stunden

Zanderfilet auf Paprika

Zutaten für 4 Personen: 4 Zanderfilets, Salz, Zitronensaft, Öl, Milch, je eine rote, gelbe und grüne Paprikaschote, Zwiebeln, Magerspeck, Butter, Sahne, Rotwein, Brühe, Worcestershiresauce

Zubereitung: Die Zanderfilets mit Salz, Zitronensaft und etwas Öl würzen, mit Milch benetzen und zur Seite stellen. Die von Kernen und Rippen befreiten Paprikaschoten in grobe Würfel schneiden und mit ebensolchen Zwiebeln und Magerspeckstreifen in Butter und Sahne knackig fertig dünsten. Die Filets leicht mit Mehl bestäuben und in Butter kross braten, dann auf der Gemüseunterlage anrichten. Nach dem Abschütten der Bratbutter den Pfannensatz mit etwas Rotwein und etwas Brühe einkochen, mit Zitronensaft und Worcestershiresauce würzen und über den angerichteten Fisch geben.

Zanderfilet, gebraten

Zutaten für 4 Personen: 4 Zanderfilets, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Bratfett, 1 Zitrone, Kapern, Butter

Zubereitung: Die Filets abspülen, mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz würzen. Das Bratfett erhitzen und die Filets darin langsam garen. Die Zitrone ohne Haut und Schale in Würfel schneiden und die Kapern gut abtropfen lassen. Das gebratene Zanderfilet anrichten und mit den Zitronenwürfeln und Kapern bestreuen. Das Bratfett abgießen, den Satz mit frischer Butter lösen, leicht würzen und über das Filet geben. Mit Blattspinat und Salzkartoffeln servieren.

Saté vom Zanderfilet mit Rettich

Zutaten für 4 Personen: 4-6 Zanderfilets, 1 TL kleingehackter Ingwer, 2 EL kleingehackter frischer Koriander, ½ TL kleingehackte rote Chili, 10 EL Sojasauce, 2 EL Limettensaft, ca. 350 g Rettich, 1 rote Zwiebel, 1 kleingehackte Knoblauchzehe, Rapsöl, ½ TL Salz, 2 EL braunen Zucker

Zubereitung: Die Zanderfilets nach dem auftauen, abspülen, trockentupfen, jeweils längs halbieren und vierteln. Jedes Stück wellenförmig der Länge nach auf dünne Spieße stecken. Ingwer, Knoblauch, Chili, 1 EL Limettensaft und Sojasauce vermischen. Die Spieße mit der Marinade bestreichen und für 30 Minuten ziehen lassen. Die Zwiebel würfeln, Limettensaft, Zucker und Salz zu dem in Streifen geschnittenen Rettich geben, gut durchmischen und 15 Minuten ziehen lassen. Mit Koriandergrün bestreuen. Die marinierten Zander-Spieße in heißem Öl von beiden Seiten kurz anbraten und mit dem Rettich zusammen anrichten.

Köser wünscht guten Appetit!
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Zanderfilet mit Haut"

Durchschnittliche Kundenbewertung: aus 1 Kundenbewertungen

Das Produkt hat eine sehr gute Qualität und schmeckt uns am besten gebraten. Wer in kurzer Zeit einen edlen Fisch genießen möchte sollte zugreifen.

13.04.2015
Zuletzt angesehen